Seminar OpenData

Geomatik Seminar Block 2, Semester 16/17
November 2016

In diesem Blockseminar befassten wir uns mit OpenData und OpenSource. Welche Daten sind heutzutage frei verfügbar und was bedeutet OpenData? Jede Gruppe hat sich für ein oder zwei Datensätze entschieden und versucht ein Mehrwehrt daraus zu produzieren. Für die Bearbeitung der Datensätze wurde hauptsächlich OpenSource Software oder Source Code benutzt oder selbst entwickelt. Dabei wurden folgende Ergebnisse erzielt.

Geometer Schweiz

Claude Haldi & Markus Schär

Zur Karte

In der Schweiz gibt es über 200 Geometerbüros, welche für die Amtliche Vermessung in fast 2500 Gemeinden zuständig sind. Dabei ist es kein leichtes Unterfangen, den Überblick zu behalten, an welches Büro man sich in der jeweiligen Gemeinde wenden muss bei vermessungstechnischen Anliegen. Um diesen Problem entgegenzuwirken haben wir daher eine Karte erstellte, in welcher man durch das Anwählen der gewünschten Gemeinde sofort den Standort und die nötigen Angaben zum zuständigen Geometerbüro erhält.

Geschichte der Schweiz zum selber Lernen

Pascal Greutmann & Samuel Järmann

zur Karte

Ein interaktives, geführtes, digitales Geschichtserlebnis für jede/jeden. Mit Python 3.4 und dem Modul folium wurden geschichtsträchtige Orte in einer interaktiven Geschichtskarte mit einer Beschreibung zusammengefasst. Die Karte ist beliebig erweiterbar und könnte als Lehrmittel für die Unter- oder Mittelstufe dienen.

Heartbeat Aarau

Severin Rhyner & Oliver Hasler

Zur Karte

Für die Stadt Aarau haben Freiwillige die Informationsseite heartbeat-aarau.ch erstellt. Auf dieser Seite sind Inhalte zu verschiedene Themen wie Essen, Feiern, Freizeit und Shopping ersichtlich. Ziel dieses Projekts war die Visualisierung alles Daten mit Raumbezug in einer Karte mithilfe von Folium. Da heartbeat-aarau ihre Inhalte als OpenDATA zur Verfügung stellen, bot sich dies als Projekt für das Geomatikseminar OpenDATA an. Aufgabe des Geomatikseminars war, öffentlich verfügbare Daten räumlich darzustellen.

Highlights Switzerland

Carmen Bucher & Raphaela Schilliger

Zur Karte

Im Rahmen des Geomatik-Seminars «Open Data> wurde die Karte «Highlights Switzerland» erstellt. Mit verschiedenen Open Data Daten wurde eine 3D-Karte der Schweiz erstellt. Durch das Klicken auf den Marker werden weitere Informationen sichtbar. Ein zusätzlicher Button «Ortung» ermöglicht eine Standortbestimmung des Nutzers.

Open Data – Knowledge for everyone?

Dario Derungs & Markus Tischhauser

Jede einzelne Person erzeugt jeden Tag Unmengen von Daten, sei das bei der Arbeit, in der Freizeit oder auf eine ganz einfache Art und Weise, indem man eine simple Nachricht verschickt. Der Alltag von heutzutage ist voll gespickt mit Erzeugung von Daten oder Daten allgemein. Die Daten müssen jedoch auch irgendwie verwaltet werden und es muss möglich sein auf die Daten zuzugreifen. Wer darf das, wie geht das am besten, wer soll welche Daten einsehen dürfen oder sogar von ihnen Gebrauch machen dürfen?

Outdoor-Sport-Angebote Zürich

Andrea Koch & Jakob Hütter

 

Die freie Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Daten ist ein weltweiter Trend, welcher auch in der Schweiz immer mehr Fuss fasst. So ist zum Beispiel die Stadt Zürich schon länger für ihr ausgereiftes Angebot an Open-Data, also für die freie Verfügbar- und Nutzbarkeit von Datensätzen, bekannt. Im Rahmen des Geomatik-Seminars erhielt die Klasse G2014 den Auftrag, ein nützliches Produkt zu erstellen, welches eben solche frei Verfügbaren Datensätze nutzt. Im folgenden Beispiel wird eine praktische Anwendung vorgestellt, welche diverse Outdoor-Sport-Angebote für die Stadt Zürich übersichtlich, der Entfernung zum Benutzer nach, auflistet. Die Anwendung basiert auf der Python-Programmiersprache und wurde mit dem Jupyter Notebook implementiert und dargestellt.

Web-Applikation „MeteoMap“

Urs Clement & Dimitri von Arx

Zur Karte

Im Rahmen des Geomatikseminars Open Data wurde die Web-Applikation MeteoMap mittels QGIS und dem Plug-In «QGIS2Web» realisiert. QGIS2Web ermöglicht die Umwandlung von QGIS-Projekten in eine Web-Applikation mit wenigen Klicks. Dabei werden die Daten und Infos des Projektes in sogenannte OpenLayers 3 - Daten umgewandelt. Die Darstellung und Funktionalität wird in CSS und Java Script weiter definiert, ein Python-Script sorgt für die automatische Aktualisierung der GeoJSON-Wetterdatenfiles.

Züri rollt

Marc Vögele & Stefan Hüssy

Zur Karte

«Züri rollt» ist ein Projekt der Stadt Zürich. In diesem Projekt verleiht die Stadt gratis Fahrräder, damit das Fahrradfahren in der Stadt attraktiver wird. Die Fahrradverleihstationen sind an gut erschlossenen Standorten, welche mit ÖV gut erreichbar sind. Ausserdem ist ein Open Data Datensatz vorhanden, welcher beinahe in Echtzeit die verfügbaren Fahrräder aktualisiert. Unser Seminar befasste sich damit die Daten Mithilfe des Jupyter-Notebooks grafisch darzustellen und die deinem Standort nächstgelegen Verleihstation, welche noch Fahrräder zur Verfügung hat, ausfindig zu machen.

Bei grösserem Interesse können Sie sich gerne mit den Verfassern in Verbindung setzen!