Blockprojekt II „Photogrammetrie“

Dezember 2016 und Januar 2017 Im Rahmen dieses Workshops erhielten wir die Gelegenheit, eine Brücke zwischen unserem programmiertechnischen Know-how und unserem Theoriewissen aus der Photogrammetrie und Bildverarbeitung zu schlagen. Am Beispiel konkreter und praxisnaher Aufgabenstellungen haben wir grundlegende Algorithmen entworfen und implementierten dazu die Abläufe selbst.

Räumlicher Vorwärtseinschnitt

Andrea Koch & Samuel Järmann

Bei Mobile Mapping-Systemen für Innenräume ist es aus Platz- und Gewichtgründen oft nicht möglich, Stereokonfigurationen mit ausreichender Basislänge mitzuführen. Wenn die Bilder gegenseitig zu stark verdreht sind, fällt auch die Option, eine virtuelle Stereobasis aus der Sequenz zu generieren weg. Als Alternative kann der räumliche Vorwärtseinschnitt, respektive die aus der Luftbildphotogrammetrie bekannte Mehrbildauswertung in Betracht gezogen werden.
Im Rahmen dieses Blockprojekts soll der Vorwärtseinschnitt mit strenger Ausgleichung nach der Methode der kleinsten Quadrate implementiert werden.

Radiometrische Korrektur von Thermalinfra- rotaufnahmen

Severin Rhyner & Oliver Hasler & Dimitri von Arx

Bei Drohnenbefliegungen mit Thermalinfrarotkameras im Winter 2015 und 2016 wurde ein systematischer radiometrischer Sensorverzug der Thermalinfrarotkamera festgestellt. Pixel in der oberen rechten Bildecke sind tendenziell zu warm, währenddem die Pixel in der unteren linken Bildecke tendenziell als zu kalt erfasst werden.
Im Rahmen dieses Blockkurses soll eine Softwarekomponente entwickelt werden, um den festgestellten Sensorverzug zu kalibrieren.

Drohnenaufnahmen und Bilder aus Mobile-Mapping Kampagnen liefern meist eine sehr dichte verortete Bilddatenbasis. In dieser Aufgabe geht es darum einen interaktiven Viewer für solche Bilddatenbestände zu entwerfen und prototypisch zu implementieren. Hauptfokus der Implementierungen soll auf die Navigation im Bilddatenbestand gelegt werden.

Drohnenaufnahmen und Bilder aus Mobile-Mapping Kampagnen liefern meist eine sehr dichte verortete Bilddatenbasis, welche für verschiedenste Anwendungsfälle genutzt werden kann. Ziel dieser Aufgabe ist es einen interaktiven Viewer zu implementieren mit dem Fokus auf Maus-Interaktionen zur Navigation. Konkret soll ein so genannter Orbit-Modus prototypisch implementiert werden.

Bei grösserem Interesse können Sie sich gerne mit den Verfassern in Verbindung setzen!